Die von Ihnen verwendete Browser-Version wird für diese Website nicht empfohlen.
Wenn Sie eine Aktualisierung zur neuesten Version Ihres Browsers erwägen, klicken Sie auf einen der folgenden Links.

Fantastische Leistung für Ihre hochparallelen Anwendungen

Intel® Xeon Phi™ Coprozessoren, die auf der Intel® Many-Integrated-Core-Architektur (Intel® MIC-Architektur) basieren und eine ideale Ergänzung für die exzellente Leistung und Energieeffizienz von Intel® Xeon® E5-Prozessoren sind, stellen für einige der heute anspruchsvollsten Anwendungen herausragende Leistungseigenschaften bereit – nämlich bis zu 1,2 TeraFLOPS (Fließkommaoperationen pro Sekunde) pro Coprozessor.1 Sie können nun sogar für Ihre intensivsten hochparallelen Technical-Computing-Workloads ein optimiertes Leistungsverhalten erzielen und gleichzeitig eine vereinheitlichte Hardware- und Software-Umgebung beibehalten.2 3 4

Den besten Prozessor für Ihr Rechenzentrum finden


Bezugsquellen

Mehr Leistung mit erweiterter Flexibilität

Elemente des Intel® Scalable-System-Frameworks

Gewinnen Sie mit einem ausgewogenen, skalierbaren und flexiblen Systemdesign, das sowohl rechen- als auch datenintensive Workloads unterstützt, bessere Erkenntnisse.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Aussage basiert auf der berechneten theoretischen Peak Double Precision-Leistung für einen einzelnen Coprozessor. 16 DP FLOPS/Takt/Kern * 61 Kerne * 1,238 GHz = 1,208 TeraFLOPS.

2

Die Funktionsmerkmale und Vorteile von Intel® Techniken hängen von der Systemkonfiguration ab und können geeignete, Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistungsmerkmale variieren je nach Systemkonfiguration. Kein Computersystem bietet absolute Sicherheit. Informieren Sie sich beim Systemhersteller oder Fachhändler oder auf www.intel.de.

3

In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests, wie SYSmark und MobileMark, werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann andere Ergebnisse zur Folge haben. Als Unterstützung für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen. Weitere Informationen siehe www.intel.com/performance.

4

Die beschriebenen Kostensenkungsszenarien sind nur als Beispiele vorgesehen, wie ein bestimmtes Produkt mit Intel® Technik unter auf den genannten Umständen und Konfigurationen zukünftige Kosten beeinflussen und Einsparungen ermöglichen kann. Die Umstände unterscheiden sich von Fall zu Fall. Intel übernimmt keine Garantie für Kosten oder Kostensenkungen.

5

Die Werte wurden basierend auf internen Untersuchungen von Intel abgeschätzt und haben rein informatorischen Charakter. Unterschiede im Design oder in der Konfiguration der Hardware oder der Software des Systems können die tatsächliche Leistung beeinflussen.

6

Berechneter theoretischer Spitzenwert für FLOPS mit doppelter Genauigkeit (2 x Intel® Xeon® Prozessor E5-2697 v2 (12 Kerne, 2,7 GHz) im Vergleich zu 1 x Intel® Xeon Phi™ Coprozessor 7120P (61 Kerne, 1,238 GHz); 518 GF/s gegenüber 1208 GF/s)

7

Zweiprozessorserver mit Intel® Xeon® Prozessoren E5-2697 v2 im Vergleich zu einem einzelnen Intel® Xeon Phi™ Coprozessor 5120D (von Intel gemessene DGEMM-Leistung/Watt von 548 GF/s bei 451 W im Vergleich zu 837 GF/s bei 225 W).

8

Zweiprozessorserver mit Intel® Xeon® Prozessoren der Produktfamilie E5-2600 im Vergleich zum Intel® Xeon Phi™ Coprozessor (7,04-fach: gemessen von Intel im Dezember 2013; Zweiprozessor-E5-2697-v2-Konfiguration (12 Kerne, 2,7 GHz) im Vergleich zu 1 Intel® Xeon Phi™ Coprozessor 7120P (61 Kerne, 1,238 GHz) bei einer Monte-Carlo-Simulation mit einfacher Genauigkeit;  78 444 Optionen/s gegenüber 552 410 Optionen/s)